Offenbach  Bei den hessischen Tennismeisterschaften der Senioren in Offenbach holte sich der Regionalligaspieler der ST Lohfelden Marco Schäffer seinen dritten Hessentitel in Folge. Nach seinem Vorjahreserfolg und dem diesjährigen Hallentitel war der Nordhesse auch dieses Mal nicht zu bezwingen. Dabei rutschte Marco erst mit einer Wildcard versehen in das Teilnehmerfeld der Herren 45. Gleich zu Beginn verpasste er dem Frankfurter Musanovic eine "Brille" (6:0, 6:0). Aber auch Hofmann aus Bruchköbel konnte nur einen einzigen Spielgewinn verbuchen, so dass Schäffer erneut im Finale stand. Dort wehrte sich der Hochheimer Klein bis in den Matchtiebreak ehe sich der Lohfeldener mit 6:2, 5:7, 10:7 durchsetzte.


Ein Negativerlebnis musste der Kasseler Topfavorit bei den Herren 60 Klaus-Dieter Stondzik hinnehmen, nachdem er zunächst sein Viertelfinale gegen den Rüsselsheimer Kunz mit 6:2, 6:1 noch deutlich gewann, aber im Halbfinale gegen Alexander Kockerbeck (Langen) völlig überraschend mit 3:6, 1:6 unterlag. Kockerbeck gewann auch das Finale deutlich mit 6:2, 6:1 gegen seinen Clubkameraden Stefan Poeckl.

Bei den Herren 50 erreichte Jochen Arnold (ST Lohfelden) nach zwei Siegen das Halbfinale, ehe er dort dem späteren Sieger Markus Demmler (Arheiligen) mit 2:6, 2:6 unterlag.

Riesenpech hatte Eva-Maria Zürker (BW Kassel) bei den Damen 45, als sie im Auftaktmatch gegen die spätere Siegerin Kristina Marschall (Diedenbergen) nach einer 8:3 Führung im Matchtiebreak noch mit 9:11
unterlag.

Mit Can Franke, Frode Neumann (beide KTC Bad Wilhelmshöhe) und Hao Le (TC 31 Kassel) schafften drei Nordhessen aufgrund ihrer Ranglistenpositionen den Sprung ins Hauptfeld der hesssichen Titelkämpfe bei Palmengarten Frankfurt. Le schlug zunächst den Frankfurter Kolb mit 6:1, 6:3 ehe er sich dem Wiesbadener Johann mit 4:6, 5:7 knapp beugen musste. Neumann gelangte über den Frankfurter Fritsche ins Achtelfinale, wo er auf seinen Clubkameraden Franke traf. Nach einer 7:5, 3:6, 5:3
Führung von Neumann musste Franke verletzt aufgeben. Gegen den späteren Finalisten Andre Stenger (Bad Homburg) unterlag Frode im Viertelfinale mit 1:6, 5:7. 


Kopfbild: Marco Schäffer (Lohfelden)