Jadwiszczok und Uhde neue Bezirksmeister

Kassel Bei den nordhessischen Tennismeisterschaften der Damen und Herren um die Peugeot/Glinicke-Cups konnten mit  Viktoria Jadwiszczok (SGT Baunatal) und Jonathan Uhde (TC 31 Kassel) die jeweils Topgesetzten auch in die Siegerlisten eintragen.

Während am ersten Turniertag das geplante Programm auf der Anlage des TC Blau-Weiß Kassel komplett stattfinden konnte, war am Finaltag das Wetter so schlecht, dass die Finalspiele unterbrochen werden mussten und am Pfingstmontag erst zu Ende gespielt wurden, was allerdings die gleichzeitig stattfindenden Stadtjugendmeisterschaft enorm in Zeitdruck brachte.

Mit Viktoria Jadwiszczok und der Vorjahressiegerin Cathrin Meyer (ST Lohfelden) setzten sich bei den Damen die Favoritinnen hoch überlegen ins Finale durch. Im Vorjahr noch hauchdünn im Matchtiebreak gescheitert, konnte Viktoria dieses Mal den Spieß umdrehen und in zwei Sätzen zum Titelgewinn kommen und damit in dieser Saison 2024 sowohl den Hallen-, als auch den Freilufttitel, gewinnen.  

Bei den Herren spazierte Jonathan Uhde souverän ins Finale, während Fabian Stondzik (TSG Ahnatal) im Halbfinale von Martin Köhler (ST Lohfelden) stark gefordert wurde, ehe er sich im Matchtiebreak durchsetzen konnte.

Das Finale begann mit einer Überraschung, als sich Stondzik im ersten Satz eine 5:2-Führung erspielte, als Uhde mit einer großen Fehlerquote agierte. Doch plötzlich wurde er konstanter und nach der Unterbrechung ging der Satz noch mit 7:5 an Jonathan, der dann im weiteren Verlauf immer mehr Druck aufbaute und auch den zweiten Satz für sich verbuchte. (wm)      

Ergebnisübersicht der Bezirksmeisterschaften um den Peugeot/Glinicke-Cup beim TC Blau-Weiß Kassel 

Damen-Einzel
Halbfinale: Jadwiszczok (Baunatal) – Filippova (TC 31 Kassel) 6:0, 6:0; Meyer (Lohfelden) – Kadhim (Vellmar) 6:1, 6:3; Finale:  Jadwiszczok – Meyer 6:3, 6:3.

Nebenrundenfinale: Kadhim (Vellmar) – Arnold (Baunatal) 6:2, 6:2. 

Herren-Einzel
Halbfinale: Uhde (TC 31 Kassel) – Lueg (KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:1, 6:1; Stondzik (TSG Ahnatal) – Köhler (KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:7, 6:1, 10:5; Finale: Uhde – Stondzik 7:5, 6:1.

Nebenrundenfinale: O.Mäckel (BW Kassel) – P.Mäckel (Baunatal) 7:6, 4:5 abgebrochen, Sieger Ole. (wm) 

Fotos


Jonathan Uhde (TC 31 Kassel)


Viktoria Jadwiszczok (SGT Baunatal)

Die Finalisten der Bezirksmeisterschaft von links: Fabian Stondzik, Jonathan Uhde, Viktoria Jadwiszczok und Cathrin Meyer. 

Viktoria Jadwiszczok erneut überragend – Rekordresonanz beim 6. EAM-Jugendcup

Fuldabrück Mit einem Rekordmeldeergebnis von über 130 Jugendlichen fand der 6. EAM-Jugend-Cup am vergangenen Wochenende in der Sechsfeld-Tennishalle in Bergshausen statt und war damit ein großer Erfolg für den Tennisbezirk Nordhessen.

Turnierbestimmend waren größtenteils die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten auswärtigen Teilnehmer bei diesem DTB-Ranglistenturnier der Kategorie J 3. Aber auch Nordhessinnen konnten für Furore sorgen. Damen-Bezirks-
meisterin Viktoria Jadwiszczok (SGT Baunatal) schaffte in der U 14 sogar den Turniersieg, als sie in einem heimischen Duell  gegen Pauline Muellenbach (KTC Bad Wilhelmshöhe) überraschend deutlich zum Erfolg kam. Pauline hatte zuvor im Halbfinale die Topgesetzte elfjährige Nayla Bui (Eintracht Frankfurt) in einem Supermatch im Matchtiebreak bezwingen können.

Aber auch Aurelia Schütt (KTC Bad Wilhelmshöhe) konnte in der U 12 begeistern und als Ungesetzte ins Finale vorstoßen. Doch da war die Turnierfavoritin Mialou Konrad (Buchschlag) doch noch eine „Nummer zu groß“. Yagmur Yilmaz (KTC Bad Wilhelmshöhe) belegte den 3. Platz. Bei den Junioren U 11 hatte Lenny Schink (TC 31 Kassel) Pech, als er Viertelfinale nach  Gewinn des ersten Satzes wegen einer leichten Verletzung aufgeben musste. Andreas Bartes-Bude (Würzburg) holte sich hier ohne Satzverlust den Turniersieg.

In der U 16 war Hannes Lüpkes (Braunschweig) das Maß aller Dinge, während im Finale der U 14 erst nach über 2 ½ Stunden
in einem sehenswerten Abschlussmatch mit Vincent Schwarz (Aschheim) gegen Lenny Staudt (Aschaffenburg) der Sieger im Matchtiebreak feststand. Überraschend die unerwartet hohe Beteiligung auch in den Nebenrunden. Anton Gorbatchev (SGT Baunatal) sicherte sich dabei den Turniersieg in der U 16. (wm)

Ergebnisübersicht des 6. EAM-Jugend-Cups
Juniorinnen U 14
Halbfinale: Muellenbach (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Bue
(Frankfurt) 1:6, 7:5, 10:4; Jadwiszczok (Baunatal) – Watzke
(Neu-Isenburg) 6:3, 6:2; Finale: Jadwiszczok – Muellenbach
6:0, 6:2.

U 12, Hf.: Konrad (Buchschlag) – Yildirim (Göttingen) 6:0, 6:0;
Schütt – Yilmaz (beide KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:1, 6:0; Finale:
Konrad- Schütt 6:1, 6:1.
Junioren U 16, Hf.: Widani (Altenfurt) – Müssig (Aschaffenburg)
6:1, 6:3; Lüpkes (Braunschweig) – Wagner (Koblenz) 6:1, 6:0;
Finale: Lüpkes – Widani 6:2, 6:1.
U 14, Hf.: Staudt (Aschaffenburg) – Steinert (Marsberg) 6:4,
6:0; Schwarz (Aschheim) – Bessler (Coburg) 6:3, 6:3; finale:
Schwarz – Staudt 3:6, 7:5, 10:6.
U 11, Hf.: Bartes-Bude (Würzburg ) – Petersen (Koblenz) 6:1,
6:0; Hanke (Jülich) – Peters (Oesede) 6:2, 6:2; Finale: Bartes-Bude – Hanke 6:3, 6:1. (wm)


Die erfolgreichsten Nordhessinnen beim 6. EAM-Cup mit von
links: Pauline Muellenbach, Aurelia Schütt und Viktoria
Jadwiszczok. (Foto Wilfried Müller)

Einladung Mitgliederversammlung 2024

Einladung Mitgliederversammlung 2024

Hiermit laden wir satzungsgemäß zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2024 ein:
Freitag, den 15. März 2024 um 18.30 Uhr Tennisanlage der TG Schauenburg in Schauenburg-Elgershausen, Saalweg 26

Tagesordnung:
1. Begrüßung – Grußworte – Nachruf – Ehrungen
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Stimmberechtigung
3. Genehmigung des Protokolls der JHV 2023
4. Berichte des Präsidiums
5. Aussprache zu den Berichten
6. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Präsidiums
8. Neuwahl eines zweiten Kassenprüfers
9. Antrag des TBNH auf Erhöhung der Bezirksumlage –siehe Anlage-
10.Genehmigung des Haushaltsplans 2024
11.Bestätigung des komm. eingesetzten Sportwartes Frank Halbig
12.Sportprogramm 2024
13. Anträge
14. Verschiedenes

Anträge müssen bis 03.03.2024 beim Präsidenten des Tennisbezirkes Nordhessen eingegangen sein.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Schacht
Präsident TB Nordhessen

Weitere Downloads:
Einladung herunterladenProtokoll der JHV 2023Antrag auf Erhöhung der Bezirksumlage

Nachruf Jörg Stein

Wir trauern um unseren langjährigen Präsidenten

Jörg C. Stein

der nach langer Krankheit am 13. Dezember 2023 verstorben ist.

Mit Jörg Stein verlieren wir einen Mitstreiter, der einen großen Teil seines Lebens dem Tennissport gewidmet hat. Als pensionierter Polizeibeamter war Jörg Stein auch in sozialen Ehrenämtern engagiert.

Wir werden ihn und seine Verdienste stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Tennisbezirk Nordhessen e.V.

– Der Vorstand –

Jadwiszczok und Beyer neue Bezirksmeister

Fuldabrück  Bei den Hallenmeisterschaften des Tennisbezirkes Nordhessen in der Bergshäuser Tennishalle um die Peugeot/Glinicke-Cups gab es mit Viktoria Jadwiszczok (SGT Baunatal) und Daniel Beyer (ST Lohfelden) neue Titelträger. In dem großen Herrenfeld musste über drei Turniertage gespielt werden, um einen neuen Meister zu finden. Ohne Satzverlust gelangten die vier Topgesetzten Fabian Stondzik (TC Blau-Weiß Kassel), Sascha Horn, Fabian Becker und Daniel Beyer (alle ST Lohfelden) souverän ins Halfinale. Dort wurde es dann in allen weiteren Begegnungen ganz eng. Im ersten Halbfinale gewann Stondzik den ersten Satz mit 6:3, ehe er in Durchgang Zwei bei 4:5 und 0:40 drei Satzbälle von Becker abwehren konnte und noch mit 7:5 gewann. Heiß ging es zwischen Beyer und Horn zu, als beide je einen Satz mit 7:5 für sich entschieden, ehe sich der frühere KSV-Fußballspieler Daniel Beyer den Matchtiebreak sicherte. Im Finale hatte Stondzik beim 6:1 den besseren Start. Aber der 41 jährige Beyer kam mit 6:2 zum Satzausgleich und in einem sehenswerten engen Matchtiebreak setzte sich Daniel mit 10:8 durch und wurde in diesem “hohen” Alter erstmals Bezirksmeister bei den Herren.

In dem leider sehr kleinen Damenfeld setzten sich ebenfalls die Favoritinnen bis ins Finale durch. Dort siegte die dreizehnjährige Jugendliche Viktoria Jadwiszczok gegen die routinierte neunundzwangzigjährige Michelle Rachow (beide SGT Baunatal) mit 6:3, 6:4 und holte sich damit verdient den ersten Titelgewinn nachdem sie im Sommerfinale 2023 noch ganz knapp gescheitert war. 

Ergebnisübersicht der Hallenbezirksmeisterschaften in Bergshausen um die Peugeot/Glinicke-Cups
Damen-Einzel: Finale: Jadwiszczok – Rachow (beide Baunatal) 6:3, 6:4; Spiel um den 3. Platz: Lezius (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Jansen (TC 31 Kassel) 6:0, 6:1.
Herren-Einzel, Viertelfinale: Stondzik (BW Kassel) – Löber (Fuldatal) 6:2, 6:2; Becker (Lohfelden) – Thomas (Ahnatal) 6:3, 6:1; Beyer (Lohfelden) – Reitz (Lohne) 6:1, 6:4; Horn (Lohfelden) – Mafuruse (RW Kassel) 6:1, 6:3; Halbfinale: Stondzik – Becker 6:3, 7:5; Beyer – Horn 7:5, 5:7, 10:6; Finale: Beyer – Stondzik 1:6, 6:2, 10:8.
 

Die Finalisten der Hallenbezirksmeisterschaften des Tennisbezirkes Nordhessen mit von links: Fabian Stondzik, Daniel Beyer, Viktoria Jadwiszczok und Michelle Rachow. (Foto Wilfried Müller)

Nur Doppel Runde Herren 65

Für die Freiluftsaison 2024 hat der Vorstand des TB Nordhessen beschlossen, folgende Änderung der Altersstruktur anzubieten:

Statt eines Spielbetriebs in 2 Gruppen und einer Altersklasse (Herren 65) erfolgt die Meldung für 2024 in 2 Altersklassen (Herren 60 und Herren 70). Alle anderen bewährten Durchführungsbestimmungen, nachzulesen auf der Homepage des TB Nordessen,
www.tennis-nordhessen.de/index.php/weitere-angebote/herren-65-doppelrunde

bleiben unverändert, inkl. Spieltag (Donnerstag) und Spielbeginn (10.00 Uhr). Die Mannschaftsmeldung erfolgt im Zeitraum 15.01.2024 bis 15.02.2024 über HTO. Bis zum 15.03.2024 erfolgt dann die namentliche Meldung per E-Mail an den Spielleiter/Sportwart des TB Nordhessen, Frank Halbig, der Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung  steht. Nachfolgend die E-Mail-Adresse von Frank Halbig: frank-sgt@online.de .  

Beste Grüße

Wolfgang Henrich
Vizepräsident Tennisbezirk Nordhessen
Ressort: Schultennis, Vereinsservice, Breitensport, Ausbildung

Goldene Ehrennadel des HTV für Dr. Wolfgang Schäfer

Auf dem Center-Court der Wilhelmshöhe Open wurde Herrn Dr. Wolfgang Schäfer (KTC Bad Wilhelmshöhe) durch den Sportdirektor des Hessischen Tennis-Verbandes Jörg Barthel die Goldene Ehrennadel des HTV überreicht.

Schäfer war als Schatzmeister des KTC Bad Wilhelmshöhe von 1997 bis 2022 und gleichzeitig von 1998 bzw. 2003 bis zum heutigen Tag im Tenniskreis Kassel-Stadt, sowie dem Tennisbezirk Nordhessen in gleicher Position tätig. Ende Mai 2023 erhielt Schäfer durch den Oberbürgermeister der Stadt Kassel Christian Geselle bereits die Goldene Sportplakette der Stadt Kassel.

Dr. Wolfgang Schäfer (KTC Bad Wilhelmshöhe) & Jörg Barthel (Sportdirektor des Hessischen Tennis-Verbandes)

 

Anmerkungen zur Bezirksumlage

Es besteht offenbar Erklärungsbedarf hinsichtlich der vom Tennisbezirk eingeforderten Bezirksumlage.

Diese wird seit über 40 Jahren in Höhe von 0,60 € (früher 1,- DM) pro dem HTV gemeldeten Mitglied
erhoben. Laut Vorstandsbeschluss ist dafür von jedem Verein eine gültige Kontoverbindung mit einer
(SEPA -) Einzugsermächtigung abzugeben, um diese abbuchen zu können. Diese lagen in diesem Jahr
zum ersten Mal vollständig vor, so dass die Abbuchung ohne Rückbuchung erfolgen konnte. Damit das
auch in Zukunft so möglich bleibt, wird gebeten, dem Finanzvorstand des Tennisbezirks Änderungen der
Kontoverbindung mitzuteilen.

Für die Abbuchung wird keine weitere Rechnung gestellt, der Kontoauszug ist für alle den Verein
betreffenden Vorgänge (z. B. Kassenprüfung / Steuererklärung / usw.) ausreichend.

 

 

Meyer und Amend Bezirksmeister

Kassel Strahlender Sonnenschein herrschte an allen drei Turniertagen bei den nordhessischen Tennismeisterschaften um den Kurhessen-Therme-Cup, die traditionell beim TC Blau-Weiß Kassel ausgetragen werden. Cathrin Meyer und Christopher Amend (beide ST Lohfelden) konnten sich als Bezirksmeister/in küren lassen.

Zehn Damen waren angetreten, um der Titelverteidigerin Cathrin Meyer Paroli zu bieten. Doch dies gelang weder Luisa Gerke (Vellmar) im Halbfinale noch Viktoria Jadwiszczok (Baunatal) im Finale, auch wenn es im Endspiel ganz eng war, als Meyer sich im Matchtiebreak mit 10:8 durchsetzen konnte. Die Topgesetzte Michelle Rachow (Baunatal) hatte gegen ihre erst dreizehnjährige Clubkameradin Jadwiszczok im Halbfinale Pech, als sie auch im Matchtiebreak mit 8:10 unterlag. Erfreulich das mit 33 Teilnehmern riesige Herrenfeld. In der oberen Tableauhälfte hatte der Topfavorit Christopher Amend bis zum Finale keine Mühe, da er auch im Halbfinale sicher gegen Matthew Zierenberg (ESV Jahn Kassel) gewann.

In der unteren Hälfte dominierten Timo Trott (KTC Bad Wilhelmshöhe), der innerhalb einer Woche sechs Matches mit 6:0, 6:0 für sich entschied, aber jetzt im Halbfinale gegen den amtierenden Hallenbezirksmeister Jonathan Uhde (TC 31 Kassel) die Segel streichen lassen musste. Und Uhde startete im Finale furios, als er gegen den Frankenberger Amend mit 3:0 in Führung ging. Doch der 39-jährige Routinier stellte sich dann besser auf seinen druckvoll spielenden Gegner ein und gewann in einem sehr guten Endspiel mit 6:4, 6:4. Amend holte sich damit seinen 10. Freilufttitel und ist damit Rekordhalter. Das Herrendoppel machten die beiden favorisierten Paare Zierenberg/Uhde (ESV Jahn/TC 31 Kassel) und Fabian Stondzik/Alexander Koch (BW Kassel/Ahnatal) unter sich aus, als Zierenberg/Uhde in einem ansehnlichen Finale sicher siegten. 

Ergebnisübersicht der Bezirksmeisterschaften um den
Kurhessen-Therme-Cup beim TC Blau-Weiß Kassel

Damen-Einzel:
Halbfinale: Jadwiszczok – Rachow (beide Baunatal) 6:3, 2:6,
10:8; Meyer (Lohfelden) – Gerke (Vellmar) 6:1, 6:3; Finale:
Meyer – Jadwiszczok 2:6, 6:3, 10:8.
Nebenrundenfinale: Walter (TC 31 Kassel) – Droop (Baunatal)
6:3, 6:2.

Herren-Einzel:
Viertelfinale: Amend (Lohfelden) – Belz-Jurkovic
(KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:2, 6:3; Zierenberg (ESV Jahn
Kassel) – Dönges (KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:2, 6:2; Uhde (TC
31 Kassel) – Stondzik (BW Kassel) 6:2, 6:4; Trott (KTC Bad
Wilhelmshöhe) – Bernart (Kaufungen) 6:0, 6:0; Halbfinale:
Amend – Zierenberg 6:1, 6:2; Uhde – Trott 6:4, 7:5; Finale:
Amend – Uhde 6:4, 6:4.
Nebenrundenfinale: Mäckel (Baunatal) – Wedler (BW Kassel)
6:4, 6:0.

Herrendoppel:
Finale: Zierenberg/Uhde (ESV Jahn/TC 31
Kassel) – Stondzik/Koch (BW Kassel/Ahnatal) 6:3, 6:2.

Aktionsbilder


Christopher Amend


Cathrin Meyer


Die Finalisten und Offizielle bei den nordhessischen Meisterschaften um den Kurhessen-Therme-Cup beim TC Blau-Weiß Kassel
mit von links: (vorn) Fabian Stondzik, Alexander Koch, Matthew Zierenberg, Jonathan Uhde, (hinten) Präsident des TB Nordhessen
Rolf Schacht, Viktoria Jadwiszczok, Cathrin Meyer, Christopher Amend und Turnierleiter Wilfried Müller